Tuesday, June 6, 2017

Rezension: Stormheart - Die Rebellin von Cora Carmack

Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.

Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen Naturgewalten!









Buchdetails:

Cora Carmack
Stormheart. Die Rebellin

464 Seiten · gebunden
14.5 x 21.0 cm 
ab 14 Jahren
EUR 19,99 · EUA 20,60
ISBN-13: 978-3-7891-0405-3
EAN: 9783789104053
Erscheinungstermin: Mai 2017 


Quelle: Oetinger

Meine Gedanken zum Buch:

Da ich Cora Carmacks New Adult Bücher sehr mag, war ich sehr gespannt auf Stormheart - Die Rebellin, denn der Klappentext klang einfach toll und ich war sehr neugierig auf ihren ersten Fantasy-Jugendroman!

Zum Glück konnte mich das neue Werk der Autorin begeistern, denn die Idee des Buches war sehr faszinierend und die Welt, die sie kreiert hat, war einfach sehr spannend, einzigartig und voller Magie.

Cora Carmacks lebhafter Schreibstil konnte mich wie erwartet überzeugen, denn die Autorin schafft es, ihre Leser mit ihren bildhaften Beschreibungen zu fesseln und ihre Protagonisten zum Leben zu erwecken.

Apropos Protagonisten - diese sind mir sehr ans Herz gewachsen, vor allem Aurora, denn sie war genauso, wie ich mir eine gelungene Protagonistin vorstelle. Aurora ist nämlich eine starke junge Frau, sie ist mutig und unabhängig, und deshalb hat sie mir sehr gut gefallen. Sie hat ihr Schicksal selbst in die Hand genommen und das fand ich einfach klasse.

Auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, denn sie waren alle einzigartig und dadurch war die Geschichte interessant und fesselnd.

Lock fand ich zum Beispiel toll, denn er war nicht nur gutaussehend und mysteriös, sondern hat Aurora geholfen, über ihre Vergangenheit hinwegzukommen und ihr beigebracht, Stürme zu jagen. Prinz Cassius hat mir auch gefallen, allerdings erfährt man meiner Meinung nach zu wenig über ihn. Hoffentlich wird sich das im nächsten Band ändern, denn er ist durchaus ein interessanter Protagonist.

Schön fand ich auch, dass Stormheart - Die Rebellin aus der Perspektive mehrerer Protagonisten erzählt wird. Aurora, Lock, aber auch Prinz Cassius, Nova und der Sturmlord wechseln sich beim Erzählen ab. Somit erhalten wir einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt und können mit ihnen mitfühlen.

Alles in allem war Stormheart - Die Rebellin eine außergewöhnliche Fantasygeschichte voller Romantik, Magie und Spannung! Wenn ihr Cora Carmacks New Adult Romane mögt, dann werdet ihr diesen Auftakt lieben, denn Coras schöner Schreibstil und ihre liebenswürdigen Charaktere werden euch begeistern!

Rating:

4 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim Oetinger Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Monday, May 8, 2017

Rezension: Auf immer gejagt von Erin Summerill

Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.











Buchdetails:


Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1) (Hardcover)



D: 19,99 €
A: 20,60 €
Größe15,00 x 22,00 cm
Seiten416
Alterab 14 Jahren
ISBN978-3-551-58353-6

Quelle: Carlsen

Meine Gedanken zum Buch:

Wie ihr vielleicht noch wisst, gehörte Auf immer gejagt zu meinen heiß ersehnten Neuerscheinungen 2017. Dementsprechend war ich sehr gespannt auf diese Geschichte und zum Glück konnte sie mich überzeugen!

Auf immer gejagt war von der ersten Seite an sehr spannend und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Dank des flüssigen Schreibstils war es sehr leicht, der Geschichte zu folgen und ich musste einfach weiterlesen, denn ich wollte unbedingt erfahren, wer der wahre Mörder von Tessas Vater war.

Tessa war mir auf Anhieb sehr sympathisch und ich konnte mit ihr mitfühlen, denn sie hat so Einiges durchmachen müssen. In ihrer Heimatstadt wird sie auf Grund der Herkunft ihrer Mutter verachtet und als ihr Vater ermordet wird, steht Tessa plötzlich allein da. Hinzu kommt noch, dass sie im Auftrag des Königs den Mörder ihres Vaters jagen muss. Doch auch wenn das Schicksal ihr Übel mitgespielt hat, so beweist Tessa, dass sie eine starke junge Frau ist. Genau aus diesem Grund fand ich sie so toll, denn sie ist sehr unabhängig und zielstrebig, aber auch selbstlos und mitfühlend.

Cohen, Tessas Kindheitsfreund und angeblicher Mörder ihres Vaters, fand ich sehr charmant, denn er ist loyal und beschützend - und ich mag diese beiden Eigenschaften sehr an männlichen Protagonisten. Die Liebesgeschichte zwischen Cohen und Tessa war sehr süß und sie konnte mich definitiv überzeugen, denn ihre Beziehung hat sich im Verlauf des Buches weiterentwickelt und hat mir einfach sehr gut gefallen.

Die Idee des Buches fand ich sehr interessant, sowie die beiden Königreiche, die sich im Krieg befanden. Und auch die magischen Elemente der Geschichte, insbesondere Tessas Gabe, waren faszinierend und ich habe sehr gerne mehr darüber erfahren.

Insgesamt war Auf immer gejagt eine fesselnde Geschichte voller Überraschungen, Magie und Romantik, und ich empfehle diesen Roman allen, die romantische Fantasy-Bücher mögen!

Rating:

4 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim Carlsen Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea


Wednesday, March 29, 2017

Rezension: Caraval von Stephanie Garber

Tritt ein in das gefährlichste Spiel der Welt!
Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...



Buchdetails:

Caraval
Stephanie Garber
Roman


  • € 14,99 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 20.03.2017
  • 400 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Diana Bürgel
  • ISBN: 978-3-492-70416-8

Quelle: Piper

Meine Gedanken zum Buch:

Als ich den Klappentext zu Caraval gelesen habe, wusste ich sofort, dass ich das Buch lesen wollte, denn es klang so magisch und spannend, dass ich es kaum erwarten konnte, endlich in diese zauberhafte Welt einzutauchen.

Wie zu erwarten war, konnte mich Caraval von der ersten Seite an fesseln und die besondere Atmosphäre, die Stephanie Garber kreiert hat, erinnerte mich an eins meiner Lieblingsbücher, nämlich an Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern.

Die beiden Schwestern Tella und Scarlett waren mir von Anfang an sympathisch und ich habe sehr mit ihnen mitgefühlt, denn ihr Vater war ein furchtbarer Mensch. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die beiden ihrem Schicksal entfliehen und endlich Caraval besuchen konnten. Doch je tiefer Scarlett in die Welt von Caraval eintaucht, desto mehr wird ihr klar, dass Master Legend im wahrsten Sinne des Wortes sein Spielchen mit den beiden Schwestern zu treiben scheint, und Scarlet begreift endlich, dass Caraval viel mehr als nur ein Spiel ist.

Da man als Leser nicht recht weiß, was Caraval denn genau für ein Spiel ist, was es für Regeln gibt und was nun Illusion und was Realität ist, liest man gespannt weiter und erhofft sich Antworten auf diese Fragen. Die Autorin erzeugt somit sehr viel Spannung und als Leser möchte man endlich wissen, was sich für ein Geheimnis hinter Caraval verbirgt.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderschön und poetisch, sodass man der Geschichte ohne Probleme folgen kann und Seite für Seite in die einzigartige Welt von Caraval versinkt. Ähnlich wie Der Nachtzirkus spricht auch Caraval alle Sinne an und dadurch wirkt Scarletts Geschichte richtig lebendig. Dank Stephanie Garbers bildhaftem Erzählstil hat man als Leser das Gefühl, dabei gewesen zu sein und ihre Ideen sind sehr faszinierend und besonders.

Alles in allem war Caraval ein tolles Lesevergnügen, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, denn die Autorin hat eine ungewöhnliche Welt erschaffen und entführt die Leser auf eine spannende Reise voller Geheimnisse, Ungewissheit und Magie!

Rating:

4,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim Piper Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Friday, March 10, 2017

Rezension: Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover

New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …
Buchdetails:

EUR 14,95 € [DE], EUR 15,40 € [A]
dtv JuniorAus dem Amerikanischen von Katarina Ganslandt
Deutsche Erstausgabe376 Seiten, ab 14, ISBN 978-3-423-74025-8 


Quelle: dtv

Meine Gedanken zum Buch:

Ich habe fast alle Bücher von Colleen Hoover gelesen und da mir ihr Schreibstil sehr gut gefällt, war ich sehr gespannt auf Nächstes Jahr am selben Tag, vor allem da ich nur Gutes über dieses Buch gehört habe. Jetzt, da ich ihr neustes Werk innerhalb von zwei Tagen regelrecht verschlungen habe, kann ich sagen, dass dies nun mein Lieblingsbuch von Colleen Hoover ist.

Nächstes Jahr am selben Tag konnte mich schon ab der ersten Seite an in den Bann ziehen und ich musste einfach weiterlesen, denn es war einfach so packend, dass ich erfahren musste, wie Bens und Fallons Geschichte nun weitergeht. Fallon und Ben sind mir sofort ans Herz gewachsen, ich war richtig begeistert von den beiden und habe jede einzelne Seite genossen und mit ihnen mitgefiebert.

Ben und Fallon haben mich zum Lachen gebracht, aber auch fast zum Weinen. Dieses fantastische Buch hat mich auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt - ich war während des Lesens frustriert, schockiert, traurig aber auch glücklich, denn diese Geschichte geht einfach unter die Haut und man vergisst sie nicht so leicht.

Ben ist einfach ein toller Kerl und er gefällt mir von allen männlichen Protagonisten, die Colleen Hoover bisher kreiert hat, am Besten, denn er ist ehrlich, witzig und einfach sehr charmant, trotz seiner Fehler. Doch auch Fallon hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, denn sie war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren.

Leider muss ich gestehen, dass ich den Plot Twist am Ende schon von Anfang an erraten habe, daher war ich nicht überrascht, als die Wahrheit ans Licht kam. Das heißt aber nicht, dass diese Seiten nicht emotional waren. Ganz im Gegenteil, ich fand den Schluss einfach herzzerreißend und wunderschön zugleich.

Insgesamt ist Nächstes Jahr am selben Tag ein wunderbarer Liebesroman, den ihr euch keinesfalls entgehen lassen solltet, denn Fallons und Bens Geschichte ist einzigartig und einfach zum Träumen schön! Wer emotionale New Adult Romane mag, wird dieses Buch lieben, denn Colleen Hoover schafft es, eine unvergessliche Geschichte zu erzählen, die einen nicht mehr loslässt!

Rating:

4,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim dtv Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Thursday, February 23, 2017

Rezension: The Cage - Entführt von Megan Sheperd

Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und, wie sich bald zeigt, sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?








Buchdetails: 


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Beate Brammertz 
Originaltitel: The Cage
Originalverlag: Balzer & Bray
Paperback, Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-26893-7
€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: Heyne fliegt
Erschienen: 29.08.2016

Quelle: Heyne fliegt

Meine Gedanken zum Buch:

Als ich den Klappentext zu The Cage - Entführt gelesen habe, wollte ich das Buch unbedingt haben, denn es klang wirklich spannend! Und ich bin froh, dass ich es gelesen habe, denn dieser Jugendroman war wirklich unterhaltsam, trotz kleiner Mängel.

Der Anfang des Buches war sehr vielversprechend und ich wollte unbedingt weiterlesen, denn ich wollte erfahren, wer Cora und die anderen Jugendlichen entführt hat, wo sie sich überhaupt befinden und warum sie entführt wurden. Leider werden diese Fragen meiner Meinung nach viel zu früh beantwortet, sodass die weitere Handlung des Buches recht unspektakulär bleibt. Trotzdem habe ich gerne weitergelesen, denn ich wollte wissen, ob Cora es schafft, zu entkommen.

Cora hat mir als Hauptprotagonistin sehr gut gefallen, denn sie war stark, entschlossen und mutig. Sie hat nie aufgegeben, auch wenn die Situationen, in denen sie sich befand, ausweglos erschienen. Leider konnten mich die anderen Jugendlichen nicht wirklich überzeugen, denn ich fand sie langweilig und sie gingen mir ständig auf die Nerven, weil sie Cora nicht geglaubt haben.

Nichtsdestotrotz fand ich die Geschichte an sich insgesamt sehr packend und die Welt, die Megan Sheperd kreiert hat, sehr faszinierend, auch wenn erschreckend zugleich. Der Schreibstil war auch sehr schön und flüssig, sodass man der Story problemlos folgen konnte.

Alles in allem konnte mich The Cage - Entführt zwar nicht zu 100 % begeistern, dennoch war das Buch sehr unterhaltsam und macht definitiv Lust auf mehr. Ich bin gespannt, wie Coras Geschichte nun weitergeht und freue mich auf Band 2!

Rating:

3,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim Heyne fliegt Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

Wednesday, February 8, 2017

Große Bloggeraktion - Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover



Seid ihr auch so große Colleen Hoover Fans wie ich? Dann markiert bitte sofort eure Kalender, denn am 10. März 2017 erscheint ihr neustes Buch Nächstes Jahr am selben Tag im dtv Verlag!

Ich kann es kaum abwarten, endlich dieses Buch in den Händen zu halten und zu verschlingen!

Zum Glück gibt es für alle Ungeduldigen unter euch hier eine XXL-Leseprobe zum Buch, damit euch die Wartezeit ein wenig versüßt wird!

Welches Colleen Hoover Buch ist bisher euer liebstes? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Andreea


Saturday, February 4, 2017

Rezension: Heart of Ivy - Geliebter Feind von Amy Engel

Nach einem verheerenden Krieg hat sich das Leben aller verändert: Die Mädchen der Verlierer sind auf ewig dazu verdammt, die Söhne der Gewinner zu heiraten. Nur eine kann für Gerechtigkeit sorgen: Ivy Westfall. Doch dazu muss sie Bishop Lattimer töten, Sohn des Präsidenten – und ihr Bräutigam … Bishop ist jedoch nicht wie gedacht, sondern der einzige Mensch, dem sie wirklich vertrauen kann. Prompt verliebt sich Ivy und steht vor einer folgenschweren Entscheidung.











Buchdetails:


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Michaela Link 
Originaltitel: The Book Of Ivy
Originalverlag: Entangled Teen, US
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-570-31069-4
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: cbt
Erschienen: 13.06.2016

Quelle: cbt

Meine Gedanken zum Buch:

Dieses Buch stand schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste und ich bin so froh, dass ich es endlich gelesen habe, denn es hat mir wirklich sehr gut gefallen, auch wenn es teilweise schon vorhersehbar und mehr Liebesgeschichte als Dystopie war.

Ivy war eine sympathische Protagonistin, mit der ich mich auf jeden Fall identifizieren konnte. Sie war stark, hatte aber auch ihre Schwächen, und genau deshalb habe ich sie ins Herz geschlossen, denn sie wirkte glaubhaft und menschlich.

Eigentlich sollte Ivy den Sohn des Präsidenten, also ihren frischgebackenen Ehemann, töten, doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es Ivy, sich an ihren Plan zu halten. Denn sie merkt schnell, dass Bishop überhaupt nicht so ist, wie sie eigentlich erwartet hat. Bishop ist nämlich ehrenwert, hilfsbereit, verständnisvoll und vertrauenswürdig - und Ivy kann ihre Gefühle nicht länger leugnen und verliebt sich in ihn. Gefangen zwischen ihrer Liebe zu Bishop und der Loyalität zu ihrer Familie muss sich Ivy für eine Seite entscheiden und mit verheerenden Konsequenzen rechnen.

Die Idee des Buches hat mir sehr gut gefallen, doch leider fand ich den Plot ein wenig schwach, denn er war ein wenig vorhersehbar. Ich habe beim Lesen schon erahnt, wie die Geschichte ausgehen wird und war daher vom Ende leider nicht überrascht. Deshalb gibt es von mir einen Punktabzug. Dennoch möchte ich die Fortsetzung unbedingt lesen, denn ich mag Ivys und Bishops Geschichte sehr und hoffe, dass die beiden ein Happy End bekommen werden.

Heart of Ivy - Geliebter Feind war eine tolle dystopische Liebesgeschichte mit einem flüssigen Schreibstil und zwei tollen Hauptprotagonisten, die ich ins Herz geschlossen habe. Ich kann dieses Jugendbuch auf jeden Fall weiterempfehlen, denn es ist definitiv unterhaltsam und sehr romantisch!

Rating:

4 von 5 Sternen

Andreea

Blog Design by Get Polished