Saturday, January 27, 2018

Rezension: Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl

Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ... 
Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?
"Dieses Buch bricht einem das Herz und setzt es anschließend liebevoll wieder zusammen." Mona Kasten 
Das große Finale der mitreißenden Liebesgeschichte von Sage und Luca! 






Buchdetails:

Laura Kneidl
Verliere mich. Nicht.
12,90 €

inkl. MwSt.
LYX
PAPERBACK
NEW ADULT
470 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 14 JAHREN
ISBN: 978-3-7363-0549-6
ERSTERSCHEINUNG: 26.01.2018
Quelle: LYX

Meine Gedanken zum Buch:

Nachdem Berühre mich. Nicht. mit so einem fiesen Cliffhanger geendet hat und mich total begeistert hat, war ich so gespannt auf die Fortsetzung Verliere mich. Nicht.! Daher war es keine große Überraschung, dass ich das Buch innerhalb eines Tages regelrecht verschlungen habe.

Da ich niemanden spoilern möchte, werde ich nicht allzu viel zur Handlung sagen, außer, dass Verliere mich. Nicht einfach da weitermacht, wo Berühre mich. Nicht. aufgehört hat. Daher kam ich sofort in die Geschichte rein und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Der lockere und angenehme Schreibstil der Autorin hat mir erneut sehr gefallen und deshalb flog ich nur so durch die Seiten!

Sage hat in Bezug auf ihre Angstzustände deutliche Fortschritte gemacht und ich fand es toll mitzuerleben, wie sie sich weiterentwickelt hat. Sie ist auf jeden Fall selbstbewusster geworden, mutiger und stärker, und diese Tatsache hat mir unheimlich gut gefallen, denn ich habe die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert und deshalb hat es mich umso mehr gefreut, als Sage endlich mutig genug war, Luca die ganze Wahrheit über ihre schmerzhafte Vergangenheit zu sagen.

Luca hat mir als Protagonist bis auf eine Kleinigkeit auch wieder ganz gut gefallen, denn auch er hat Fortschritte gemacht und bewiesen, dass er sehr gut zu Sage passt.

Doch nun muss ich über einige Sachen reden, die mir leider nicht ganz so gut gefallen haben. Zwar fand ich die Liebesgeschichte zwischen Sage und Luca sehr mitreißend, aber der Vorgänger hat meiner Meinung nach, was Emotionalität und Tiefgang betrifft, einfach viel mehr zu bieten gehabt. Außerdem gab es einige Klischees, mit denen ich nicht zurechtkam und ich fand es daher schade, dass die Autorin von ihnen Gebrauch gemacht hat.

Die Handlung war leider auch nicht ganz so originell wie es beim Vorgänger der Fall war, sondern zum Teil eher vorhersehbar. Und leider fand ich, dass sich die Geschichte am Anfang zu langsam entwickelt hat und sie dann zu schnell zum Ende gefunden hat, sodass zu viele offene Fragen für den Leser geblieben sind.

Alles in allem fand ich Verliere mich. Nicht. zwar sehr packend und romantisch, dennoch konnte es mich leider nicht ganz so überzeugen, wie sein Vorgänger. Trotzdem lohnt es sich, diese Fortsetzung zu lesen, denn die Liebesgeschichte von Sage und Luca ist einfach herzzerreißend schön!

Rating:

3,5 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim LYX - Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea

No comments :

Post a Comment

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,

Andreea

Blog Design by Get Polished